Wenn Sie Fragen oder ein Problem haben, dann melden Sie sich bei uns!

Ich befinde mich in folgender Situation

Pflegestützpunkte

Umsorgt im ganzen Burgenland

Das Land Burgenland geht innovative Wege im Bereich der Pflege und Betreuung. Das neue Pflegemodell unterteilt sich in 28 Regionen und beinhalten je einen Stützpunkt und insgesamt 70 Subregionen, die sich aus den umliegenden Gemeinden ergeben und eine Zielgröße von 4.000 Einwohner haben.

Die Pflegestützpunkte sind bedürfnisorientiert, gemeindenah und zum Vorteil der Pflegebedürftigen in jeder Region. Neben dem Wohnen im Alter wird auch ein umfassendes Betreuungsangebot inklusive Tagesbetreuung, Hauskrankenpflege sowie Pflege- und Sozialberatung angeboten.

Mehr Infos zu den Stützpunkten

Das Modell

Unser zentrales Anliegen ist ein würdevolles und angenehmes Leben in den eigenen vier Wänden für unsere Klient*innen zu ermöglichen.

Im Vordergrund steht eine individuelle und auf die Wünsche abgestimmte, kompetente und liebevolle Betreuung zu fairen Konditionen. Unsere Mitarbeiter*innen sind stets für Sie da und helfen Ihnen, den Alltag in Ihrem Zuhause und außerhalb davon gut zu bewältigen.

Ein zuständiger Betreiber versorgt eine Region und das bringt für Betroffene viele Vorteile mit sich. Einerseits wird das gesamte Angebot unter einem Dach gebündelt und andererseits wird die regionale Versorgungssicherheit in der mobilen Pflege garantiert. Ein Mehrwert bringen geringere Fahrzeiten für die Mitarbeiter*innen und dadurch bleibt mehr Zeit beim Zupflegenden. Pflegekräfte haben nun die Chance abwechselnd in der mobilen Pflege oder im Seniorentageszentrum tätig zu sein.

Mit diesem Modell ist das Land Burgenland für die Zukunft gut aufgestellt und die 24-Stunden-Pflege wird ein Stück zurückgedrängt, zumal in vielen Fällen keine Rund-um-die-Uhr-Betreuung nötig ist.

Pilotprojekt Schattendorf

Leistungsangebot

Mobile Betreuung und Pflege

  • Körperpflege und Wundversorgung (Verbandswechsel)
  • Wundmanagement
  • Beweglichkeitsförderung
  • Medikamtengabe, Verabreichung von Injektionen und Gabe von Sondennahrung
  • Stomaversorgung
  • Hilfestellung im Haushalt
  • Abrechnung nach bestehenden Tarifen

Wohnen im Alter (Pflegestufe 1 bis 3)

  • Geförderte, barrierefreie Wohnräumlichkeiten am Stützpunkt
  • Pflege- und Sozialberatung
  • Nutzung des Gemeinschaftsraumes zur körperlichen und geistigen Aktivierung
  • Inanspruchnahme von Wahlleistungen wie z. B. Hauskrankenpflege, Wohnungsreinigung, 24h- Notrufanlage, etc.

Tagesstätte und Stützpunkt für mobile Hauskrankenpflege
(Pflegestufe 1 bis 3)

  • Mehrstundenbetreuung
  • Mittagstisch (Vormittags- und Nachmittagsjause)
  • Beschäftigungsangebote und kommunikative Anregungen
  • Bei Bedarf pflegerische Versorgung (z.B. Katheter-Wechsel,..)
  • Angebote zur Gesundheitsförderung und Prävention
  • Ehrenamt Einbindung
  • Hol- und Bringdienste
  • Selbstbehalte je nach Einkommen (zwischen 20€ und 48€ pro Tag)

Bauliche Strukturen

Die baulichen Strukturen werden seitens der Landesimmobilienholding Burgenland betrieben, die Betreuung und Pflege Burgenland GmbH ist Mieterin der Liegenschaft. Der Stützpunkt Schattendorf in der Agendorferstraße 1, 7022 Schattendorf ist baulich perfekt barrierefrei ausgeführt und verfügt über

  • einen großen Gemeinschaftsraum - Dorf Café
  • einen Therapie- und Beschäftigungsraum
  • einen Ruheraum für Klient*innen
  • ein Stützpunktbüro
  • einen Beratungsraum für die Community Nurse
  • einen Personalsozialraum
  • Toilettenanlagen für Klient*innen und Mitarbeiter*innen
  • sowie über eine Terrasse und Lagermöglichkeiten

Information und Anmeldung

Montag – Freitag
8:00 bis 12:00 Uhr
Telefon: 05 09 44 55 01 

Regionales Pflegestützpunktsystem erweitert

Der Wunsch der älteren Generationen ist es, in der eigenen Umgebung gepflegt und betreut zu werden. Dazu ermöglichen wir ein Altern in Würde, unabhängig vom Einkommen. Das Modell ist ein elementarer Baustein des burgenländischen Zukunftsplans und unterstreicht die Vorreiterrolle des Burgenlandes auf europäischer Ebene.

Serviceorientiert und wohnortnah präsentiert sich das regionale Pflegestützpunktsystem – ein Herzstück des burgenländischen Zukunftsplan Pflege. Dieses Modell sieht Standorte in 71 Gemeinden vor und spannt den Betreuungsbogen von Hauskrankenpflege über betreutes Wohnen und Seniorentagesbetreuung bis hin zur Pflege- und Sozialberatung.

Großpetersdorf

Soziale Dienste Burgenland übernehmen die mobile Versorgung in der Region Großpetersdorf.

Für die Gemeinden Großpetersdorf, Rotenturm an der Pinka, Jabing, Mischendorf, Hannersdorf und Schandorf sind ab 1.4.2024 die Sozialen Dienste Burgenland verantwortlich.

Pflege und Betreuung soll flächendeckend professionell aufgestellt sein und die Rahmenbedingungen der Pflege- und Betreuungskräfte verbessert werden.

Wir bieten derzeit mobile Hauskrankenpflege und Pflege- und Sozialberatung.

Mit Errichtung der neuen Pflegestützpunkte bieten sich folgende Angebote:  

  • Tagesbetreuung: In der Tagesbetreuung für bis zu 12 Personen wird von Montag bis Freitag ein geregelter Tagesablauf mit Aktivitätenprogramm inkl. Mahlzeiten geboten. Dieses Programm umfasst beispielsweise musikalische und kreative Aktivitäten, Gesellschaftsspiele aber auch Gedächtnistrainings und Ausflüge. Damit wird sozialer Isolation vorgebeugt und vorhandene Fähigkeiten werden gefördert und gehen nicht verloren.
  • ein „Dorfplatz“. Das ist ein offener Ort der Begegnung, der auch als Pensionisten- oder Seniorentreff genutzt werden kann und
  • Wohnen im Alter: Die Wohnungen von „Wohnen im Alter“ werden barrierefrei gebaut und für die Bewohnerinnen und Bewohner verschiedene Betreuungspakete angeboten.
  • Hauskrankenpflege
  • Kostenlose Pflege- und Sozialberatung

Optimale Versorgung

Damit gibt es für die Bevölkerung eine zentrale Anlaufstelle – serviceorientiert, wohnortnah und effizient. Durch die Übernahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialinitiative Großpetersdorf bleiben die meisten Betreuungsverhältnisse aufrecht.

Die übrigen Betreuungsverhältnisse werden gemeinsam mit den bisherigen Trägern an die Sozialen Dienste übergeben. Die Sozialen Dienste Burgenland haben das Ziel, den Pflege- und Sozialbereich im Burgenland durch eine optimale und vor allem wohnortnahe Versorgung abzusichern.

Neben Pflegewohnhäusern gehören Hauskrankenpflege, Wundmanagement, mobile Palliativversorgung, das Anstellungsmodell für betreuende Angehörige und Vertrauenspersonen sowie die Pflege- und Sozialberatung zum Pflegebereich der Sozialen Dienste.

Information und Anmeldung

Montag – Freitag
8:00 bis 12:00 Uhr
Telefon: 05 09 44 5700

 

office(at)bup-burgenland.at